Unterrichtsausfall wegen schlechter Witterung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ungünstige Witterungsbedingungen können, gerade auch in der Winterzeit, zur Folge haben, dass Schulbusse nicht planmäßig fahren können, oder im Extremfall sogar der Unterricht ausfällt.

Bitte beachten Sie folgende Regelungen.

Busverspätung:

Falls die Busse beispielsweise wegen Glatteis, sehr starkem Schneefall, Sturm etc. nicht fahrplanmäßig zur Haltestelle kommen, sollen die Schülerinnen und Schüler 20 Minuten auf ihren Bus warten. Anschließend gehen sie nach Hause. Sobald die Schule Informationen vom Busunternehmen erhält, werden diese auf die Homepage gestellt.

Berufstätige Eltern sollten bitte abklären und mit ihrem Kind darüber sprechen, wo es sich aufhalten kann, wenn es unerwartet von der Bushaltestelle zurückkehrt.

Unterrichtsausfall:

Sollte es wegen extremer Witterungsbedingungen zu einem allgemeinen Unterrichtsausfall kommen, wird dies über den Rundfunk bekannt gegeben. Dies gilt dann verbindlich für alle Schulen im Schulamtsbezirk Schwandorf.

Schülerinnen und Schüler, die doch im Schulhaus eintreffen, weil sie in Schulnähe wohnen oder welche eine Rundfunkmeldung über den Unterrichtsausfall nicht erreicht hat, werden in der Schule beaufsichtigt. Die Lehrkräfte haben deshalb wie an anderen Tagen ihren Dienst anzutreten, wenn es die Situation erlaubt.